Schlagwörter

, , , , ,

Freude-am-Chiemsee

Gestern bin ich vom Chiemsee zurück an den Staffelsee gefahren und während der Fahrt lief Bayern 1 im Radio. Ich war ganz erstaunt, dass es die ganze Zeit um den Weltglückstag ging – in so einem normalen bayerischen Radiosender. Die Zuhörer waren eingeladen anzurufen und über ihr Glück im Alltag und im Leben zu sprechen. Offenbar ein ganzer Radiotag voller Glücksgeschichten – wie schön.

Mein eigenes Glück der letzten Tage am Chiemsee mit intensiven Begegnungen und neuen Projekten wurde durch die Glücksgeschichten der anderen verstärkt, potenziert und ich fuhr höchst gut gelaunt immer an den Bergen entlang von Ost nach West.

Also geht es doch – Glücksgeschichten, gute Nachrichten. Es macht eben etwas ganz anderes mit den Menschen als ständige Berieselung über Angst und Drama. Und das wünsche ich mir, dass wir uns viel mehr innerlich ausrichten auf Freude, auf Glück, auf Herzensangelegenheiten und Authentizität. Es ist unsere Wahl und Entscheidung, womit wir uns beschäftigen und ausrichten. Manchmal kommt es im Leben trotzdem hart daher und natürlich sehe ich das und weiß es.

Doch wie ich mit den Situationen im Leben umgehe, das kann ich entscheiden, schon beim morgendlichen Aufstehen. Wie will ich heute meinen Tag in dieser Welt gestalten:

  • als Glückstag
  • als Tag der Freude
  • als Liebestag
  • als Tag in der Stille
  • als Danktag
  • als…
  • als…

Wie auch immer – es steht uns vollkommen frei in der Freude und im Glück zu sein.