Schlagwörter

, , , ,

Beaune Cafe

Ich liebe es, egal wo ich bin, morgens in einem netten Cafe meinen Capu zu trinken. Morgens sind viele Menschen gleichzeitig sehr wach und doch noch etwas langsam, der Tag mit all seinen Überraschungen liegt vor einem.

Kaffeeduft, schöne Musik, entspannte Menschen und ein guter Capu. Für mich das pure Glück.

Meistens habe ich morgens schon geschrieben und dann dieser Capu – das hat einfach etwas!

Auch auf Reisen ist dies mein Rhythmus. Unterkünfte möglichst ohne Frühstück, mein Morgenwerk schon getan und dann ab ins Cafe.

In Beaune habe ich auch so ein nettes gefunden – oder es mich. Es war schon heiß morgens um 9.00, möglichst immer im Schatten durch die Gassen gehen, mich an den schönen Häusern und Innenhöfen erfreuen. Und dann dieses nette moderne Cafe. Ein junger Hund vor der Tür der mich freundlich begrüßte und mich nach innen einlud.

Bunt und ein stilistisches Durcheinander, Kunst und leichte Musik.

Der beste Capu während der ganzen Frankreichreise. Eine junge Französin die voller Freude und Begeisterung ihre Gäste bediente.

Beaune Capu

Sie war schon am Vorbereiten fürs Mittagessen, kochte vor sich hin, sang, scherzte mit den Gästen.

Wieder mal Bonjour hier und Bon journee da!

Naja, wie das dann so ist, irgendwann braucht frau dann auch mal Örtchen. Und das war wirklich das schönste, was ich jemals gesehen habe. Ein großer Raum, Badewanne, Regale in pink und türkis, Nippes, witzige Handtücher. Und in der Ecke tatsächlich auch eine Toilette.

Ach wie kann das Leben wirklich schön und originell sein – selbst auf dem Örtchen!

Beaune Örtchen

Ich hatte dann noch einen ganz schönen Tag in Beaune, Wandeln und Weilen, Shoppen, Dali-Ausstellung.

Leise verabschieden von dieser wunderbaren Reise durchs Burgund mit seiner Fülle und Vielfältigkeit.

Au revoir und ich komme bestimmt wieder!

https://www.beaune-tourismus.com/