Schlagwörter

, , , , , ,

Regen

Aufstehen – rausschauen – es regnet Bindfäden! Riecht nach Sommer und regnet.

Sofort steigt ein glückliches Gefühl in mir auf und Kindheitserinnerungen überschwemmen mich wie der Dauerregen.

Sommerurlaube in Österreich und der Schweiz. War ein Schulkind, konnte schon lesen. Ich liebte es zu lesen, der Bücherbus und die öffentliche Bücherei waren meine besten Freunde.

Hatte zum Geburtstag neue Bücher bekommen.

Und nun also ein Regentag. Keine Unternehmungen, kein Strandbad, kein irgendwo hin müssen.

Einfach nur den ganzen Tag lesen. Im Bett – bei geöffnetem Fenster. Der Geruch von Regen, Holz und Sommer und dieses sanfte Geräusch von gleichmäßigem Regen.

Interessant, wie ein so grauer und nasser Tag wie heute mich so glücklich macht. Wo ich doch den Sommer so liebe. Es sind einfach diese glücklichen Erinnerungen. Warm und wohlig im Bett liegen, lesen und lesen und lesen, die Gerüche und Geräusche.

Es ist wirklich so einfach, glücklich zu sein.

Werde den Tag heute ganz kuschelig und gemütlich verbringen.

Schreiben, Musik hören, immer wieder auf dem Balkon sitzen und dem Dauerregen lauschen, riechen und schnuppern und atmen.

Wasser steht für Gefühle. Welche Gefühle wollen noch abgewaschen werden?

Im Regen spazieren gehen, durch Pfützen springen, auf der Wiese die Schuhe ausziehen und barfuß gehen. Schwimmen im See bei Regen.

Regentage im Sommer schenken es uns, mehr in der Ruhe zu sein. Keine Außenaktivität, kein Biergarten.

Einfach nach innen gehen und die Freude und das Glück in sich spüren – unabhängig von äußeren Gegebenheiten.

Ach du Schnürlregentag, ich danke dir für das Glück welches du mir heute schenkst.

Und was macht dich an so einem Tag glücklich?