Schlagwörter

, , ,

Es macht mich immer noch und immer wieder glücklich. Morgens um fünf oder halb sechs aufstehen, die morgendliche Luft schnuppern und einatmen – heute roch es nach warmen Sommerregen – dann hinein in den Badeanzug und eine Runde im See schwimmen. Die Sonne blinzelt zwischen den Wolken hindurch, die Berge noch wolkenverhangen vom gestrigen heftigen Gewitter. Enten und Blesshühner gleiten lautlos vorbei und es ist einfach nur tiefer Frieden.

Noch ein paar Minuten auf dem Steg stehen, das Wasser ablaufen lassen und die Freude und das Glück in mir spüren.

Besser als jedes Frühstück. Die Freude nährt mich von innen.

P1020362