Schlagwörter

, , , , , ,

Einheit

Einheit.

Was für ein viel benutztes Wort. Einheit.

In ganz unterschiedlichen Zusammenhängen. Spüre diesem Wort nach, lasse es wirken. Es erstaunt mich wieder mal, wie unbewusst wir Wörter verwenden und damit unbewusst auch ihre Energie.

Sei es nun eine Verbundeinheit Milch, die im Supermarkt angeliefert wird oder die Einheit einer Kompanie.

Und dann die moralische Einheit; wir sind doch eine Einheit, eine Familie, eine Firma, ein Volk, ein Land, ein Europa, Eine Welt.

Vor zwei Jahren haben wir in Deutschland das Fest von 25 Jahren Wiedervereinigung gefeiert und dazu gab es im Fernsehen eine Sendung „24 Stunden Deutsche Einheit“. Ich habe viele Stunden dieser Sendung verfolgt und nebenbei meine „Einheitsdecke“ fertig gestellt. Viele einzelne Häkelquadrate zu einer Einheit geformt. Seitdem heißt sie bei mir Einheitsdecke.

Und das ist keine Decke die ich mir über den Kopf ziehe, wenn das Leben wieder mal zu heftig ist, sondern sie erinnert mich daran, wie bunt und vielfältig wir sind.

Sowohl im Innen als auch im Außen.

Jedes einzelne Teil ist ein Anteil von mir, manche heller, manche dunkler, manche ganz einfach gestrickt, andere mit einem komplizierten Muster.

Und diese Teile sind zusammengefügt, werden zusammengehalten durch das helle Band der Liebe. Wie im „richtigen Leben“ da draußen wollen alle Teile gesehen werden, wollen alle Teile mitspielen im Leben. Und es ist an mir, sie zu sehen, sie voller Freude zu begrüßen und mit ihnen spielerisch das Leben zu gestalten und zu feiern.

Und im Außen: Ja wir sind hier viele Menschen in allen Farben und Schattierungen und Mustern. Und was uns alle verbindet ist die Liebe. Sie hält uns zusammen und formt uns zur Einheit „Menschheit“ auf diesem schönen Planeten.

Und so nehme ich den heutigen Tag wieder einmal zum Anlass, mich darüber zu freuen wie bunt und vielfältig wir im Innen und Außen sind. Feiere die Einheit, die in Wahrheit unbegrenzte Buntheit und Fülle und Vielfalt ist.