Schlagwörter

, , ,

Halbzeit auf dem Weg nach Weihnachten und mit meinem Joy Calendar…..

Was ich so als einfache Idee begonnen habe, entwickelte sich in den letzten 12 Tagen zu etwas ganz besonderem: einem neuen Austausch in der Freude und Herzlichkeit. Alte Kontakte haben eine Wiederbelebung erfahren und andere sind neu entstanden, z.B. mit Monika-Maria. Sie schrieb mir:

„Als ich vor ein paar Wochen deine „Herberge der Freude“ entdeckt habe,
fühlte mein Herz sich berührt davon – und meine Seele ebenso.
Dein Bild, deine Worte, deine Philosophie hat mich vom ersten Moment an be“WEG“t.“

Und JA – es ist so – Freude bewegt uns und unser Herz im Gegensatz zur lähmenden Angst.

Herzzeit zur Halbzeit – so ist es und möge es weitergehen.

Und wenn dein Herz einmal schmerzt und du deine Freude nicht fühlen kannst, dann empfehle ich dir die folgende kleine Übung:

Schließe deine Augen, atme ruhig und sanft. Dann stell dir vor deinem inneren Auge dein Herz vor, schaue es genauer an, umkreise es mit all deiner Liebe. Womöglich entdeckst du kleine Verletzungen oder Vernarbungen. Dann lege deine wärmende Hand darauf und lass deine ganze Liebe zu dieser Stelle strömen. Atme ruhig weiter ohne etwas zu wollen. So lange bis deine Hand spürt, dass es genug ist. Womöglich gibt es noch eine andere Stelle, die sich auch nach deiner liebenden Berührung sehnt. Atme ruhig weiter so lange bis du das Gefühl hast, Jetzt, in diesem Moment ist alles gut.

Diese Übung kannst du so oft wiederholen wie du magst und du wirst staunend erleben, was geschieht und sich wandelt.

Weihnachten – das Fest der Liebe! Ein wunderbares Fest für unser Herz und doch in seinem ursprünglichen Sinn fast entschwunden……

Niemand kann dich und dein Herz so glücklich machen, dir so viel Liebe schenken als du selbst. Es ist ganz einfach, braucht ganz wenig (so wie im Stall von Bethlehem), es braucht nur deine Liebe und dein Präsenz. An diesem „NUR“ scheitern wir oftmals, weil alles andere wichtiger ist oder erscheint. Doch es gibt nicht wirklich etwas Wichtigeres als Dich und Deine Liebe für Dich selbst. Und die Freude darüber dass du bist wie du bist.

Die heutige Halbzeit hin auf Weihnachten zu möge dich sanft und leise daran erinnern….

12.12.