Schlagwörter

, , , , , ,

Schon sehr bald wach heute Morgen, noch ist es ganz dunkel und still, nur der Zug von Oberammergau tutet vor sich hin.

Und dann taucht mit einem Mal das Wort Heimat in mir auf. Wort meiner Kindheit. Die verlorene Heimat. Dieses Wort ganz weich ausgesprochen in allerschönstem ostpreußisch. Warmer weicher Klang. Majellchen.

Immer und immer wieder diese Geschichten von diesem weichen weiten Land und dem Verlust. Traumata über Traumata durch Flucht und Vertreibung. Ganz vieles nicht ausgesprochen und nicht gefühlt, verdrängt, verschwiegen.

Einfach immer nur dieses Gefühl von etwas verlorenem, was ganz schön gewesen sein muss. Verlorenes Land. Verschwundenes Land und entschwundener Sprachklang.

Und nun taucht an allen Ecken und Enden wieder das Wort Heimat auf. Doch es ist nicht nur ein Wort oder Ort oder Ort im Wort, es ist ein Gefühl. Die Suche nach einem schönen warmen Gefühl, einem Ort in Wohlstand und Sicherheit.

Hier in Bayern ist das auch sehr stark verwurzelt. Heimat. Heimatverbundenheit. Brauchtum. Gemeinschaft. Bis hin zum Heimatministerium. Einfach interessant zu beobachten.

Aus meiner Sicht jedoch lässt sich dieses Gefühl, dieses schöne warme weiche Gefühl von Heimat, von Dahoam, nicht im Außen finden. Nicht wirklich.

Denn Heimat ist in uns.

Ich bin in mir zuhause.

In meinem leuchtenden goldenen Zuhause. Im Heimatmysterium. Ja es ist ein Mysterium und und Ja es ist da. In mir. Die leuchtende Morgensonne gerade eben hat mich daran erinnert.

Und es ist so einfach, da zu sein, ohne digitales Netz, ohne Minister, ohne Steuergelder, ohne Autobahn.

Heimat ist in mir und deine Heimat ist in Dir. Du bist deine eigene Ministerin, dein eigener Minister in deinem Mysterium. Alles ist darin enthalten, alles was jemals war und ist und wird. Wirklich alles.

Und aus dieser, deiner Schaltzentrale, geradezu Machtzentrale in Dir, gestaltest du dein Leben, wie du es magst, wie du es möchtest, mit wem du es möchtest.

Also ich für mich möchte eine liebevolle Heimat, mit liebevollen entspannten kreativen unkonventionellen Menschen. Die lachen und weinen, singen und tanzen, springen und sich freuen. Mal so und mal so. Alles darf sein. In Leichtigkeit und Freude. Aus einem inneren Strahlen und Leuchten. Heimat eben.

P1030514