Schlagwörter

, ,

Heute noch einmal etwas zum gestrigen Muttertag.

Wie wäre es denn wenn wir die Mutter, das weiblich-weiche in uns mehr wahrnehmen und nähren?

In unserem Herzen ist eine liebevolle wertschätzende Instanz – manche nennen es Liebe, grundlose bedingungslose Liebe – die uns von innen berührt, führt und beschenkt. Es ist alles da – in uns – und wir können diese Fülle und Freude täglich ehren und feiern. Nicht nur am Muttertag. In der Natur ist gerade so viel an Pracht und Fülle, beinahe schon sinnesbetörend und wir können im Außen erkennen, das alles in uns ist.

Mit diesem Wissen und Wohlwollen können wir froh und getrost unseren Tag, unsere Begegnungen, unser Leben gestalten. Innerlich von Fülle und Freude gekitzelt und berührt.

P1030640