Schlagwörter

, , , ,

Heute Nacht etwas unruhig geschlafen, irgendwie so ein Gefühl von „jetzt weiß ich wirklich nicht mehr weiter“. Mein ach so wundersamer „Münchner Sommer“ mit all seinen Wendungen und unvorhersehbaren Geschehnissen ist in den Herbst und Winter über gegangen, schleichend, lautlos. Und nun?.

Eigentlich weiß ich doch was ich will und erlebe es sogar in Teilchen schon, eine Freundin hat mich gestern darauf hingewiesen, war mir SO gar nicht aufgefallen.

Und dann heute Nacht der Impuls mit einer neuen Idee zum diesjährigen Joycalendar. Ich öffne jeden Tag die Tür zu einem Menschen mit dem ich in Freude und Freundschaft verbunden bin. Es gibt so viele tolle Menschen die mein und unser aller Leben bereichern und über sie werde ich in den nächsten 24 Tagen schreiben. Was für ein Impuls mitten in der Nacht!

Dann heute Vormittag mit meinem Wilhelm (mein Autochen) hierher in die Langau gefahren, drei Tage Präsenz und Engagement für das neu entstehende INKCafé in Steingaden. Erhalte am Empfang von einer freundlichen Dame den Zimmerschlüssel, n komme herein und heule vor Freude. So ein schönes Zimmer, so viel Liebe in den Mauern und der Gestaltung, einfach nur schön. Und dann dieser Ausblick hinaus in die Natur und hinüber zu den Allgäuer Alpen.

P1030816

Aufatmen, tiefes Aufatmen, Herzöffnung. Was für ein unverhofftes Geschenk, wieder mal. Die Türen stehen offen für das Neue, und jeden Tag werde ich ein Türchen öffnen, in mir und zu den liebevollen Menschen in meinem Umfeld. Irgendwie fügt es sich neu zusammen in der Herberge der Freude. Im wahrsten Sinne o du fröhliche.

P1030817