Schlagwörter

, , ,

Jetzt habe ich es doch glatt versäumt – mein eigenes Betriebsjubiläum!! Muss echt überlegen, was am Samstag war – ach ja, vormittags war ich auf Hausbesuch und habe eine ältere Dame behandelt und mittags habe ich mich mit einem meiner ehemaligen Pflegekinder in der Gartenlaube getroffen. Ein ganzer Samstag voll in der Freude! Staune selbst immer wieder über meine Hellfühligkeit und Fähigkeit, das Leben von Menschen zu erleichtern und in die Freude zu bringen. Mich kann einfach nichts schrecken.

So viel geschehen in den letzten 5 Jahren, kann mich an vieles gar nicht mehr erinnern…. doch an den Satz einer Freundin auf dem Berg:  „Schreiben – dann schreib halt einen Blog!!“, an den erinnere ich mich genau. Vor allem erinnere ich mich an das Gefühl von Weite und Freiheit und Neubeginn. Und irgendwie war immer dieses tiefe Wissen und Vertrauen in mir, dass alles, wirklich alles, neu aus dem Blog und dem Schreiben in und über die Freude entstehen wird.

Und tatatataa: genauso ist es gekommen. Ich habe mich in schwierigsten Zeiten selbst in der Freude gehalten, habe an mich geglaubt, dem Leben und der Liebe in mir vertraut. Alle Wegbrüche und Umbrüche gut gemeistert, Widerstände und Ängste liebevoll aufgelöst, mich von den inneren Impulsen leiten und mich einfach von nichts und niemanden verrückt machen lassen. Wirklich cool. Dann die nochmals heftigen Wochen im Juli vor meinem 60. Geburtstag: konnte kaum laufen nachdem mir ein Tisch auf den Zeh gefallen war, fühlte mich alt und schwer. Ideenlos, kraftlos, müde.

Um dann am Morgen meines Geburtstages aufzuwachen mit einem vorher nie dagewesenen Gefühl von Freiheit und Weite. Und der Erkenntnis dass ich es mir jetzt wirklich erlauben kann, die „verrückte Alte“ zu sein. Voll und ganz. Dies hat mir vor ein paar Tagen einen wunderbaren Auftrag eingebracht, der Geschäftsführer einer sozialen Einrichtung schätzt meine Verrücktheit und eigene Sicht auf das Thema Inklusion!

Und so feiere ich eben heute mein fünfjähriges Blog-Jubiläum mit einem Cappuccino und ganz besonders feiere und ehre ich EUCH, ihr lieben Leserinnen und Leser.

Freut Euch!

 

DSC_0412